Craniomandibuläre Dysfunktion | CMD Berlin

Als craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnet man die Fehlregulation der Kiefergelenke, der damit verbundenen Muskeln sowie Knochen. Eine Kieferfehlstellung kann dabei zu einer falschen Bisslage führen und Beschwerden auslösen, die nicht direkt mit dem Kiefer in Verbindung gebracht werden, wie z.B.:

  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Tinnitus
  • Ohrenschmeren
  • Verspannungen im Nacken und Rücken
  • Zähneknirschen

Durch eine Fehlstellung des Unter- und Oberkiefers wird der Kiefermuskel fehlbelastet. Durch die Nervenverbindungen von Gelenken im Becken, Kiefer und Kopfbereich kann eine solche Fehlstellung Schmerzen verursachen und die Funktion des gesamten Bewegungsapparates beinträchtigen.

In unserer Zahnarztpraxis in Charlottenburg können wir mittels Funktionsanalyse genau erkennen, ob Sie unter CMD leiden und dementsprechend notwendige Behandlungsschritte einleiten, die zur Linderung Ihrer Beschwerden führen.

Eine Behandlungsmöglichkeit stellt dabei die Anfertigung einer individuellen Aufbissschiene dar. Durch das Tragen dieser Schiene wird die Kaumuskulatur entlastet und die Kiefergelenke in die richtige Position geschoben. Welche Behandlungsschritte im Rahmen einer CMD-Therapie notwendig werden, muss jedoch anhand einer persönlichen Diagnose festgelegt werden.

Sie befürchten, dass Sie unter CMD leiden? Vereinbaren Sie einen Termin in unserer Praxis. Mit Hilfe einer individuellen CMD-Therapie in Berlin Charlottenburg helfen wir Ihnen dabei, Ihre Beschwerden zu lindern und Ihre Kiefergelenke wieder in die richtige Position zu bringen. 

 

  • slide3

 

          .terminbutton2